127071 / Pixabay

Diese Pflanzen werden aufgrund ihrer Ähnlichkeit oft verwechselt und da die Agave leicht giftig ist und keine der Wirkungen der Aloe Vera hat wird diese Frage oft gestellt. In Amerika gibt es eher die Agaven und in Afrika die Aloen.

Hier eine kleine Übersicht der Unterschiede damit du dir sicher sein kannst:

Blattinhalt (wenn man ein Blatt aufschneidet):

  • Aloe – glitschiger, geliger Inhalt
  • Agave – fasriger Inhalt

Blätter:

  • Aloe – die jungen Blätter wachsen einzeln aus dem Zentrum und sind gleich sichtbar
  • Agave – die jungen Blätter wachsen außen weiter und werden von älteren Blättern verdeckt

Blüte:

  • Aloe – nach 3 Jahren blüht die Aloe zweimal im Jahr. Die Blüten treiben seitlich nach außen aus den Axillen.
  • Agave – blüht nur einmal nach vielen Jahren. Die Blüten erscheinen aus dem Zentrum und wachsen von innen.

Kälte:

  • Aloe – verträgt keine Kälte
  • Agave – überlebt Temperaturen von bis zu -20°

Verwendung:

  • Aloe – enthält hautpflegende Substanzen welche regenerierend wirken können, Gel kann getrunken werden und unterstützt das Immunsystem
  • Agave – Saft wird verwendet um Pulque herzustellen, Agavensirup wird als alternatives Süßungsmittel verwendet
Ich möchte Pflanzen kaufen
Ich möchte mehr über die Aloe Vera wissen
Ich möchte mehr über Aloe Vera Produkte erfahren