Gesund und gepflegt mit Aloe Vera

>> Vier Pflanzen sind unerläßlich für das menschliche Leben: der Weizen, die Rebe, die Olive und die Aloe Vera. Die erste nährt ihn, die zweite erfreut sein Herz, die dritte bringt ihm Harmonie und die vierte macht ihn gesund << Christopher Kolumbus

Foto der Aloe Vera Pflanze und dessen GelDie Aloe Vera, welche auch Wüstenlilie genannt wird, ist ein uraltes Heilmittel und kann für viele Bereiche im täglichen Leben angewendet werden.

  • Haut schützen bei Sonnenbrand oder leichten Schnittverletzungen
  • Zähne putzen und Zahnfleisch pflegen bei empfindlicher Haut
  • Körperpflege von Cremen über Lippenbalsam bis Handseife
  • Tierpflege mit Aloe Vera
  • Nahrungsergänzung aufgrund der vielen Wirkstoffe der Aloe
  • Abnehmen mit Unterstützung der Inhaltsstoffe
  • und vieles mehr…

Erfahre hier mehr über die Vorzüge eines Lebens mit Produkten rund um die Aloe Vera – oder der Pflanze selbst 😉

Das Gel der Aloe Vera Pflanze hat über 160 Inhaltsstoffe und hier findest du eine grobe Auflistung.

Vitamine des Aloe Vera Gels

  • Vitamin A
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B6
  • Vitamin B12
  • B-Vitamin – Folsäure
  • Vitamin B3 – Niacin/Nicotinsäure
  • Beta-Carotin/Provitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin E

Mineralstoffe des Aloe Vera Gels

  • Calcium
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Chlorid
  • Eisen
  • Mangan
  • Chrom
  • Zink
  • Kupfer

Aminosäuren des Aloe Vera Gels

  • Isoleucin
  • Leucin
  • Valin
  • Lysin
  • Phenylalanin
  • Tyrosin
  • Threonin
  • Glycin
  • Serin
  • Tryptophan
  • Arginin
  • Cystein
  • Glutaminsäure
  • Histidin
  • Taurin
  • Alanin
  • Asparaginsäure
  • Methionin
  • Prolin
  • Hyroxyprolin

Enzyme des Aloe Vera Gels

  • Amylasen
  • Lipasen
  • Protesasen
  • Cellulasen
  • Bradykinasen
  • Kreatin-Phosphokinasen
  • Katalasen

Interessante Details über die echte Aloe und ihr Pflanzengel

Die Pflanze sieht wie ein Kaktus aus, ist aber ein Liliengewächs und eine nahe Verwandte von Spargel, Zwiebel und Knoblauch.

Die Pflanze wächst bevorzugt in Regionen (Mittel- und Südamerika, Mexiko, Dominikanische Republik, Kanaren,…) mit heißen Sommern und milden Wintern.

Die Pflanze kann sich selbst heilen, wenn ein Blatt abgeschnitten wird und überlebt auch ohne in der Erde zu stecken.  Danach kann sie wiedereingesetzt werden und blüht weiter.

Das getrocknete Pulver des Gels hat nur 1-5% Wirkung und Inhaltsstoffe, deshalb sollte man immer auf die Qualität des Gels achten und die schonende Verarbeitung in den Produkten.

Die äußeren Schichten des Blattes enthalten einen Stoff, der abführend wirkt und deshalb sollte man bei der Verarbeitung der Pflanze immer das Blattgrün komplett entfernen und sich auf das reine Gel konzentrieren.